Zurück

Bildungs- und Studienreise der IPA in den Oman & die VAE

Zuerst erleben Sie das Sultanat Oman. Die Stadt Muscat hat sich vom Gewürzkontor zur modernen Musterstadt entwickelt. 1971 wurden die „Vereinigten Arabischen Emirate“ gegründet als Zusammenschluß von sieben Emiraten: Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ras al-Khaimah, Fujairah, Umm al-Qaiwain und Ajman. Knapp 80.000 qkm beträgt die Staatsfläche, davon entfallen allein auf Abu Dhabi über 67.000 qkm. Der Ölreichtum katapultierte in rund 30 Jahren arme Fischerdörfer und Dattelpalmen-Oasen in die Welt von chromblitzenden Straßenkreuzern, Wolkenkratzern und Klimaanlagen. Heute zählt der Lebensstandard, wie er in dieser Region von vielen Bewohnern gepflegt wird, mit zum höchsten auf der Welt. Unser Reisevorschlag führt Sie in einige der Emirate und macht Sie mit diesem gegensätzlichen Land bekannt.

Reiseablauf

Noch einige Hinweise:

01. Tag:                Anreise
Treffen der Teilnehmer am Flughafen. Linienflug mit Emirates EK 052 nach Dubai. Mahlzeiten und Getränke an Bord entsprechend der Tageszeit.
 
02. Tag:                Muscat, neuorientalische Hauptstadt
Ankunft in Dubai, Weiterflug nach Muscat. Nach der Ankunft Empfang und Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung. Im Anschluss Stadtrundfahrt durch Muscat. Muscatbedeutet „Ankerplatz“ und liegt mit seinem natürlichen Hafen in einem natürlichen vulkanischen Becken. Der Al Alam Palace, Residenz seiner Hoheit Sultan Qaboos, ist flankiert von den im 16. Jahrhundert erbauten portugiesischen Festungen Mirani und Jalali. Die Stadt bietet dem Besucher eine einzigartige Gelegenheit, ein modernes Geschäftszentrum zu erleben, welches in Harmonie mit seiner traditionellen Kultur existiert. Sie besuchen das Bait al-Zubair-Museum, das in einem rekonstruierten Altstadthaus im Zentrum der Altstadt von Muscat untergebracht ist. Es handelt sich um eine private Sammlung, die das kulturelle Erbe Omans hochhalten möchte. Die Ausstellungsstücke – Schmuckstücke, Waffen, Kunsthandwerk, traditionelle Gewänder, aber auch historische Dokumente, Landkarten und Fotos, werden didaktisch und methodisch gut aufbereitet in vier abgetrennten Themenräumen dargeboten. Im kleinen Außengelände werden noch Boote und eine Hütte ausgestellt. Dann fahren Sie an der Uferpromenade entlang, besuchen den Fischmarkt und den farbenfrohen Muttrah Souq. Gegen 13:30 Uhr Buffet-Lunch in Ihrem Hotel. Anschließend können Sie sich von der Anreise erholen.
Mittagessen, Übernachtung und Frühstück in Muscat im Hotel Golden Tulip Seeb **** oder ähnlich
 
03. Tag:                Nizwa – Bahla – Jabrin – Hamra
Nach dem Frühstück erwartet uns eine Besichtigung der Sultan Qaboos Grand Mosque (Kleiderordnung: Damen bitte Arme und Beine komplett bekleiden, sowie den Kopf bedecken). Die gigantische Moschee wurde vom Sultan 1992 in Auftrag gegeben und sollte nach 6 Jahren fertig sein. Die Eröffnung erfolgte aber erst am 4. Mai 2001. Weiter zeigt Ihnen die heutige Ganztagestour die Festungen einiger Orte in Oman. NIZWA ist der Geburtsort des Islam im Sultanat Oman. Die Einwohner sind stolz auf das berühmte „Round Tower Fort“, welches im 17. Jahrhundert erbaut wurde, und auf seinen Souq, der gerühmt wird für die Viehauktionen an den Freitagen, für aufwendig handgeschnitzte „Khanjars“ (Dolche) und Silberschmuck. Picknick Lunch in Nizwa. BAHLA, benannt nach dem antiken Bahila Tribe, also Stamm der Bahila. Der BAHLA ist bekannt für seine Töpferwaren. Die Stadt ist umgeben von einer 12 km langen Verteidigungsmauer. Hier kann man immer noch das Geschick der Töpfer bewundern, wenn sie Wassergefäße und Vorratsbehälter für Datteln herstellen. JABRIN, die Festung wurde im späten 17. Jahrhundert erbaut und ist heute ein Sitz der Wissenschaft. Die Festung zeigt die größten Leistungen in Omans Deckenmalereien und wunderschön ausgeführten Holzschnitzereien. Besuchen Sie das Dorf AL HAMRA, welches in den Vorbergen des jabal Akhdar (grüne Berge) gelegen ist, und genießen Sie einen Spaziergang durch seine Oase mit den dichten Dattelplantagen. Rückfahrt nach Muscat.
Übernachtung und Frühstück in Muscat im Hotel Golden Tulip Seeb **** oder ähnlich
 
04. Tag:                Barka – Nakhl – Rustaq – Hazm
Busfahrt über Seeb nach Barka. Weiterfahrt nach Nakhl am Fuße des Jebel Nakhl gelegen. Fahrt durch den alten Oasenkern bis zu den heißen Quellen von Al Thowarah. Weiter durch das Jebel Akhdar-Gebirge bis nach Rustaq und Hazm, beides ehemalige Sultanssitze. In Rustaq besuchen Sie die mächtige Festung Fort Narmann. Rückfahrt nach Muscat am späten Nachmittag.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Muscat im Hotel Golden Tulip Seeb **** oder ähnlich
 
05. Tag:                Muscat – Sohar – Al Ain
Ihr Weg führt heute entlang der Küste nach Sohar, im Mittelalter die größte Stadt des Landes. Sindbad der Seefahrer soll hier gelebt haben. Heute ist Sohar eine moderne Stadt mit einer langen Uferpromenade und prächtigen Häusern. Nach einer kurzen Rundfahrt geht die Fahrt in Richtung Al Ain, am frühen Abend erreichen wir unser Berghotel in der Nähe von Al Ain.
Abendessen, Übernachtung im Hotel Mercure Grand Hotel Jebel Hafeet ***** oder ähnlich
 
06. Tag:                Al Ain – Dibba
Al Ain zählt zu den ältesten Siedlungen in dieser Region. Al Ain ist eine erstaunlich grüne Stadt mit unzähligen öffentlichen Parks und Gewächshäusern, auch als Gartenstadt bekannt. Zugleich ist diese Stadt eines der Zentren der Landwirtschaft, Universitätsstadt und Geburtsort des Präsidenten der VAE (Vereinigte Arabische Emirate). Ihre erste Besichtigung in dieser von rotem Sand umgebenen „Oase“ wird das Museum sein. Hier sehen Sie alte Kunstausgrabungen, eine Vielzahl arabischer Manuskripte und königliche Schätze. Nach dem Besuch eines Kamelmarktes, wo Sie die „Wüstenschiffe“ einmal aus der Nähe beobachten können, nehmen Sie Ihr Mittagessen gegen 12:30 Uhr im Hotel Hilton ein. Gegen 14:00 Uhr Weiterfahrt nach Dibba, wo Sie Ihr Hotel beziehen.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Resort Golden Tulip Dibba **** oder ähnlich
 
07. Tag:                Freizeit
Genießen Sie heute die Annehmlichkeiten Ihres Hotels.
oder fakultativ: Ausflug nach Ras al Khaimah, Ras al – Khaimah City mit seinen 120.000 Einwohnern ist die Hauptstadt von RAK. Während einst Fischfang und Handel das Leben bestimmten, so setzt man heute auf die Ölförderung und den verstärkten Ausbau des Tourismus. Neben der Altstadt findet man in RAK City ein modernes Geschäfts- und Regierungsviertel. Sie besuchen das National Museum of Ras al- Khaimah, hier gibt es interessante vorgeschichtliche Ausstellungsstücke zu sehen.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Resort Golden Tulip Dibba **** oder ähnlich
 
08. Tag:                                Dibba – Abu Dhabi – Dubai
Nach einem zeitigen Frühstück Abfahrt um 06:30 Uhr nach Abu Dhabi. Abu Dhabi ist die Hauptstadt der V.A.E. mit rund 400.00 Einwohnern auf einer flachen Sandinsel im Arabischen Golf gelegen. Als 1950 die erste Ölquelle entdeckt wurde, standen hier nur ein paar hundert, den klimatischen Verhältnissen genial angepasste Barastis (Hütten aus Palmstrohmatten). Dann setzte ein Entwicklungsboom ein, der bis heute anhält: Modernste Wolkenkratzer aus Glas und Stahl erheben sich in den blauen Himmel, und immer noch wird weitergebaut. Zuerst besuchen Sie die größte Moschee der Vereinigten Arabischen Emirate und die drittgrößte der Welt. Die prächtig mit Gold und Marmor ausgeschmückte Moschee besticht durch ihre 82 Kuppeln und bietet Platz für mehr als 40.000 Gläubige. Sie ist nach dem verstorbenen Herrscher Abu Dhabis und Gründer der V.A.E. benannt und trägt daher den offiziellen Namen Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan Mosque. Sein Mausoleum befindet sich direkt neben der Moschee.
Bitte beachten: Besucher müssen bei der Ankunft angemessen gekleidet sein. Andernfalls wird ihnen der Eintritt verwehrt.
Erwartet wird "bescheidene", konservative, bequeme Kleidung, langärmlige Oberbekleidung, lange Hosen und Röcke, keine durchsichtige Kleidung. Erlaubt sind weder kurzen Hosen oder Röcke, keine enge Bekleidung, keine Bade- oder Strandbekleidung.
Vor dem Betreten der Moschee werden die Schuhe ausgezogen, wir empfehlen deshalb die Verwendung von Slippern. Frauen müssen ein Kopftuch tragen (beim Einlass erhältlich).
Im Zentrum des alten Abu Dhabi steht das White Fort, der ehemalige Palast der Herrscher von Abu Dhabi. Liebevoll restauriert, ist es heute eines der wenigen erhaltenen alten Gebäude. Der Stolz der neuen Stadt ist die Corniche Road, die Prachtstraße im Rivierastil, die mehrere Kilometer am Meer entlang verläuft, wo moderne Luxushotels, architektonisch kühne Bauten, Villen und Paläste, Badestrände, Parks und Blumenanlagen vom neuen Wohlstand künden. Nach einer Fahrt entlang der Corniche besichtigen wir das Heritage Village, ein Volkskundedorf, in dem wir mehr über Kultur und Religion der Vereinigten Arabischen Emirate erfahren werden. Mittagessen gegen 14:00 Uhr im Restaurant „The Level„ im Hilton Baynunah.
Anschließend fahren Sie zum Hotel Emirates Palace ******. Der majestätische Emirates Palace liegt direkt an einem 1,3 km langen weißen Sandstrand und ist von einer 100 Hektar Land umfassenden paradiesischen Gartenanlage umgeben. Emirates Palace reflektiert die verschiedenen Farben des Wüstensandes und ist gekrönt von einer 60-Meter hohen Kuppel, die, wie auch die übrigen 82 Kuppeln, vergoldet ist. Vom Eingang aus können Sie hier einige Bilder machen, die Besichtigung des Hotels ist nicht erlaubt. Dann fahren Sie an dem charmanten Batinah - Hafen und an »Sports City«, dem größten Fußballstadion im Mittleren Osten vorbei. Nach Ankunft in Dubai check-in im Hotel. Fast wie Zuhause - so wirbt das Hotel. Das Four Points by Sheraton Four Comfort Bett garantiert einen erholsamen Schlaf. Hier gibt es alles, was Sie brauchen, um sich wie Zuhause zu fühlen - von Imbissen über Getränke bis hin zu köstlichen Speisen. Vergessen Sie nicht die kostenlose Flasche Wasser, den Obstkorb und die Möglichkeiten zur Tee-/Kaffeezubereitung auf dem Zimmer. Verwöhnen Sie sich, indem Sie ein Abendessen auf Ihr Zimmer bestellen oder die köstlichen Snacks der Viceroy Bar genießen. Entspannen Sie sich und genießen Sie. Das haben Sie sich verdient. Übernachtung und Frühstück in Dubai im Four Points by Sheraton bur Dubai oder ähnlich
Fakultativ: spätes Abendessen (21:30 Uhr) in einem der besten Hotels der Welt
Transfer zum Hotel Burj Al Arab – In den Vereinigten Arabischen Emiraten befindet sich das wohl bekannteste und teuerste Hotel der Welt. Der Burj Al Arab (Arabischer Turm) ist mit seinen 321 Metern das höchste Hotel der Welt und das neue Wahrzeichen von Dubai City. Kein anderes Hotel kann dieser luxuriösen Herberge derzeit das Wasser reichen. Ausgezeichnet wurde der Burj Al Arab mit Sieben Sternen. Normalerweise werden in der Höchstkategorie Fünf Sterne vergeben.
Anschließend Rücktransfer zu unserm Hotel.
Übernachtung und Frühstück in Dubai im Four Points by Sheraton bur Dubai oder ähnlich
 
09. Tag:                                Dubai Altstadt & Tour durch das „Moderne Dubai“
Heute brechen wir zu einer faszinierenden Stadtrundfahrt durch Dubai auf. Herrlich ist die Stadt an den Ufern des Creek gelegen, einer Meereslagune, die sich 12 km weit ins Land erstreckt. In Bastakia können wir die alten „Windtower“-Häuser bewundern, die von wohlhabenden Kaufleuten erbaut wurden. In der Nähe befindet sich das 150 Jahre alte Al Fahidi Fort, in dem heute das Dubai Museum untergebracht ist. Hier haben wir Gelegenheit, uns mit dem ursprünglichen Leben in Dubai vertraut zu machen. In den meist unterirdisch liegenden Ausstellungsräumen wird die Geschichte realitätsnah dargestellt. Mit einem Wassertaxi geht die Rundfahrt weiter. Nachdem wir den Creek passiert haben, erblicken Sie die moderne Metropole mit ihrer grosartigen Architektur, die das Treiben in den Gewürz- und Gold-Souks direkt winzig erscheinen lasst. Beim Besuch des Gold-Souks werden unglaublich prachtvolle Goldschmiedearbeiten zu sehr günstigen Preisen angeboten. Ein Bummel über den Fischmarkt schließt unser heutiges Programm in der Altstadt ab.
Dubai ist das zweitgrößte und dank großer Erdöl- und Erdgasvorkommen auch das zweitreichste Emirat. In Dubay City, der Hauptstadt Dubais, leben gut 90%, das sind etwa 700.000 Menschen der Emiratsbevölkerung. Während unserer heutigen Tour machen wir einen Fotostop an der Jumeirah Moschee. Die größte und schönste Moschee der Stadt befindet sich an der Jumeirah Beach Road, im Stadtteil Jumeirah. Das imposante steinerne Bauwerk ist ein Beispiel moderner islamischer Kultur und wurde im Stil der mittelalterlichen Fatimiden-Tradition errichtet. Bitte beachten Sie auch hier für die Besichtigung: es muss entsprechende Kleidung getragen werden und Frauen müssen ihr Haar bedecken. Dann erfolgt die Außenbesichtigung des Wahrzeichens Burj Al Arab in Dubai. Nirgends sonst können Sie diesen Anblick, diese Farben und Töne erleben als im Burj Al Arab, wo eine Flamme inmitten fließenden Wassers den Gästen von nah und fern einen symbolischen Willkommensgruss entbietet. Wir schlendern durch den nahegelegenen sehr schönen Souq Madinat Jumeirah, bevor wir weiter zum sales office der Palmeninsel fahren, in dem die wichtigsten neuen Projekte vorgestellt werden. Unser Bus bringt uns dann kurz auf den „Stamm der Palmeninsel“ bevor wir auf dieser Stadtrundfahrt durch die größte Baustelle Dubais, zur Dubai Marina kommen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wird für vier Milliarden Dollar unter dem Namen Dubai Marina eine komplett neue und so genannte "intelligente Stadt" entstehen. Jeder Teil der Stadt wird in ein spezielles Intranet eingebunden sein. Der Anschluss bietet darüber hinaus per Hochgeschwindigkeit Zugang zum Internet und zu internationalen Telefonnetzen. Dubai Marina, nur wenige Autominuten von Dubai-City entfernt, wird die komplette Infrastruktur einer herkömmlichen Stadt erhalten. Von angelegten Parks bis hin zu medizinischen Einrichtungen. Den Wohnungseigentümern werden alle erdenkbaren technischen Finessen zur Verfügung stehen. Sämtliche elektrischen Gerate können ferngesteuert werden. Video-on-Demand und Bildtelefonie sollen zum Standard gehören.
Im Einkaufszentrum Mall of the Emirates, in dem sich die Skipiste “Ski Dubai” befindet, haben wir zwei Stunden Zeit diese Mall zu erkunden. Mit einer Shopping-Fläche von 223.000 Quadratmetern ist sie eine der größten Shopping-Malls der Welt sowie die größte des Nahen Ostens. Hauptattraktion der Mall of the Emirates ist die angrenzende Ski Dubai Halle. Sie ist lediglich durch ein über mehrere Etagen gehendes Schaufenster vom Einkaufszentrum abgegrenzt. Auf einer schneebedeckten Fläche von 22.500 qm gibt es fünf Abfahrten, die sich in Schwierigkeitsgrad, Höhe und Steilheit unterscheiden. Die längste davon ist 400 Meter lang und hat einen Höhenunterschied von 60 Metern. Außerdem gibt es eine neunzig Meter lange Halfpipe. Für das Befördern der Gäste wurden vom österreichischen Marktführer Doppelmayr ein Vierer-Sessel-Lift, Schlepplifte und ein Personenförderband installiert. Sie können shoppen oder eine Kleinigkeit essen, je nach Lust und Laune. Auf dem Weg zurück ins Hotel können wir einen Blick auf den Burj Dubai werfen.
Am Abend erwartet Sie ein „Dhow Cruise Dinner“. Was kann romantischer sein als ein Abendessen an Bord einer Dschunke, die bei Mondlicht sanft auf dem Dubai Creek entlang gleitet? Lassen Sie sich vom Anblick der kunstvoll erleuchteten Stadt betören. Nicht minder verführerisch ist der verlockende Duft von gegrilltem Fleisch und Meeresfrüchten. Ein delikater Geschmack von wahrer arabischer Gastfreundschaft. Abendessen, Softdrinks und Mineralwasser und ein gewürzter arabischer Kaffee sind inklusive.
Übernachtung und Frühstück in Dubai im Four Points by Sheraton bur Dubai oder ähnlich
 
10. Tag:                Wadi Hatta Safari
Morgens werden wir von Jeeps abgeholt (pro Jeep max. 6 Personen) und fahren durch das Hadjar-Gebirge nach Hatta. Der kleine grüne Ort liegt in den Hügeln vor dem Hadjar-Gebirge, deren höchste Gipfel über 3000 m erreichen. Wir werfen einen Blick in das kleine Hatta Heritage Village, ein nachgebautes Dorf in den unterschiedlichsten Baustilen. Dann erreichen wir das Hatta Fort Resort Hotel. Dieses Resort liegt am Rand der historischen Hatta-Oase, einer Enklave von Dubai inmitten von omanischem Gebiet, eingebettet in eine herrlich große Parkanlage und eindrucksvoll vom al-Hadjar-Gebirge eingerahmt. Hier erwartet uns ein Mittagessen. Anschließend setzen Sie Ihre Safari fort. Am Rande der Wüste kann jeder entscheiden, ob er eine ca. halbstündige Dünensafari mit Fotostops unternehmen möchte. Bevor das Zeltcamp erreicht wird, unterbrechen wir die Fahrt um den traumhaften Sonnenuntergang zu genießen. Im Zeltcamp angekommen, können Sie auf einem Kamel reiten oder sich mit kunstvoller Hennamalerei Hände und Füße schmücken lassen. Anschließend erwartet Sie ein Barbecue Dinner und danach haben Sie Gelegenheit die Shisha, die legendäre arabische Wasserpfeife zu probieren. Bevor es wieder nach Dubai zurück geht, erleben Sie unter klarem Sternenhimmel am Campfeuer eine Bauchtanz-Show.
Übernachtung und Frühstück in Dubai im Four Points by Sheraton bur Dubai oder ähnlich
 
11. Tag:                Falkenfarm – Rückflug nach Deutschland
Nach dem check-out aus Ihrem Hotel steht eine Falkenfarm auf unserem Programm. Die Zucht und das Training der Falken hat in den VAE eine lange Tradition und spielt immer noch eine bedeutende Rolle im gegenwärtigen täglichen Leben. Die Preise für die besten unter den Falken klettern mittlerweile auf unvorstellbare Höhen. Wir können ganz aus der Nähe beobachten wie die Einheimischen mit diesen wunderbaren Tieren umgehen. Das Falken-Zentrum befindet sich in einem Haus, das im alten traditionellen Stil nachgebaut wurde und das allein einen Besuch wert ist und einen Einblick in das traditionelle Leben der Bevölkerung ermöglicht. Anschließend erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen Dubai. Hier haben Sie die Möglichkeit vor Abflug im berühmten Dubai Duty Free shoppen zu gehen. Letzterer wurde schon mehrmals ausgezeichnet und gilt als größter der Welt. In diesem Laden werden einfache Sachen, aber auch Designerware zu Superpreisen angeboten. Es sind alles einzelne Geschäfte, in denen man höflich dezent, aber nicht aufdringlich bedient wird. Zahlen kann man in der Landeswahrung (AED) oder aber in anderen Währungen bzw. mit allen gängigen Kreditkarten.
Rückflug nach Deutschland.
****Ende einer faszinierenden Reise****
Änderungen im Programmablauf vorbehalten
 
 



Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de