Zurück

Bildungs- und Studienreise der IPA nach Vietnam

Eindrücke der Reise
Bild2

Vietnam - dieses vielseitige Land besteht aus drei geographischen Regionen: Aus  Zentrum und Norden, beide eher Trockengebiete, sowie aus dem tropischen Süden mit den Ausläufen des Mekong. Das fruchtbare Ackerland des Mekong Deltas ist von großer landwirtschaftlicher Bedeutung und fast vollständig von Reisfeldern bedeckt. Mehr als ein Dreiviertel der Bevölkerung lebt hier. Die vietnamesische Küste erstreckt sich auf eindrucksvolle 3.000 Kilometer. Die Gesamtfläche des Landes umfasst 331.115 Quadratkilometer – damit ist Vietnam ungefähr so groß wie Deutschland.


Reiseablauf

1. Tag: Anreise
Flug mit Thai Airways nach Bangkok. Mahlzeiten und Getränke entsprechend der Tageszeit.

2. Tag: Ankunft Hanoi

Ankunft Bangkok und Weiterflug nach Hanoi. Nach Ankunft in Hanoi Begrüßung durch die örtliche Agentur und Transfer in Ihr Hotel. Nachdem Sie sich etwas frisch gemacht haben, besucht ein Besuch der Altstadt mit einer Fahrradrikscha auf dem Programm. Über tausend Jahre Geschichte hat dieses Stadtviertel erlebt und ist doch einer von Vietnams lebendigsten und ungewöhnlichsten Plätzen geblieben. Vom Grabstein bis zum Seidenpyjama kann man hier alles kaufen. Es ist faszinierend, das Labyrinth der Seitenstraßen zu erkunden und es gibt nichts, was es nicht zu kaufen gibt: Wollkleidung, Kosmetikartikel, Gold- und Silberschmuck, Kleidungsstücke aus Seide und Kräuter-Arzneien. Anschließend Besuch einer Vorführung des Wasserpuppentheaters. Abendessen im Restaurant Le Tonkin. Übernachtung und Frühstück in Hanoi im Melia Hotel***** Deluxe o. ä.

 

3. Tag: Hanoi – Hai Phong

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine ganztägige Besichtigung in Hanoi. Hanoi, Vietnams Hauptstadt, ist eine Stadt voller Seen, schattiger Boulevards und öffentlicher Parks. Im Vergleich zu anderen Großstädten in Asien ist Hanoi eine sehr reizvolle Stadt mit Gebäuden im französischen Stil und relativ wenig Verkehr. Sie sehen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten wie die EIN-PFAHL-PAGODE, die von Kaiser Ly Thai Tong errichtet wurde, der von 1028 bis 1054 regierte. Sie ist aus Holz erbaut und steht nur auf einem Steinpfeiler, wobei ihre Bauweise an eine Lotosblüte erinnern soll. Außerdem besuchen Sie den LITERATURTEMPEL, von Kaiser Ly Thanh Tong 1070 erbaut und Konfuzius gewidmet, in der Absicht Geisteswissenschaftler und Literaten zu ehren. Wir kommen zum HOAN KIEM SEE, der mitten im Stadtzentrum liegt. In seiner Mitte liegt eine kleine Insel, auf der sich die winzige, von einem Stern gekrönte „Schildkröten“-Pagode befindet. Auch das HO CHI MINH MAUSOLEUM werden Sie besuchen: Es ist Ho Chi Minhs letzte Ruhestätte, erbaut im Stile des Leninmausoleums. Anschließend werden Sie das im Jahr 1911 erbaute, prächtige OPERNHAUS sehen, eine Besichtigung ist leider nur von außen möglich. Ebenso auf dem Programm stehen die neugotische ST. JOSEPH KATHEDRALE, BAO TANG LICH, das ehemalige ‚Musée de l’École d’Extrême Orient’ – ein Stahlbetonbau aus dem Jahr 1930. Anschließend geht die Fahrt auf dem Highway 5 über Hai Duong von Hanoi nach Hai Phong.

Übernachtung, Frühstück und Abendessen (im Harbour Cafè) in Hai Phong im Hotel Harbour View Superior**** o. ä.

 

4. Tag: Hai Phong – Halong – Hanoi

Fahrt über Hai Phong nach Halong. Sie fahren östlich entlang der Küste mit herrlichen Ausblicken auf die Halongbucht mit ihren vielen Inseln. Ein vierstündiger Bootsausflug in die Halongbucht erwartet Sie. Sie passieren in der Halongbucht die Inseln Trong, Mai, Am, Chen und Cong Troi (Himmelstor). Stopp an einer Insel und Besuch einer der zahlreichen Grotten. Mittagessen auf dem Huong Hai Boot. Anschließende Fahrt von Halong nach Hanoi, Trip um die Halongbucht herum nach Hai Phong und weiter westwärts auf dem Highway 5 durch die Provinz Hai Hung.

Übernachtung in Hanoi im Melia Hotel ***** Deluxe

 

5. Tag: Hanoi – Hue

Transfer zum Flug von Hanoi nach Hue; Transfer zum Hotel und anschließende Besichtigung der Kaisergräber von Tu Duc und Khai Dinh. Kaiser TU DUC, der Hue vor mehr als einhundert Jahren regierte, ließ sein Grabmal noch zu Lebzeiten errichten und benutzte es u. a. zur Meditation und für Theateraufführungen. Die verschiedenen Gebäude befinden sich in einer ruhigen Lage inmitten von bewaldeten Hügeln und Seen. Tu Duc war der am längsten regierende Kaiser mit einem sehr luxuriösen Lebensstil. KHAI DINHs Grabmal war das letzte Grabmal der Nguyen-Dynastie und wurde zwischen 1920 und 1931 gebaut. Seine Lage an den Hängen des Chau E-Berges im Dorf Chau Chau ist herrlich. Abendessen im Hue Restaurant.

Übernachtung und Frühstück in Hue im Huong Giang Hotel ***/**** o. ä.

 

6. Tag:             Hue – Hoi An

Bootsausflug auf dem Huong Giang Fluß (Duftfluß) zur Thien Mu Pagode. Diese Pagode liegt knapp außerhalb Hues am Ufer des so genannten Parfümflusses gelegen und war die Brutstätte der Anti-Regierungs-Proteste während der frühen 60iger Jahre des letzten Jahrhunderts. Es schließt sich die Besichtigung der alten Kaiserstadt innerhalb der Festung an, die im frühen 19. Jahrhundert errichtet und der 'Verbotenen Stadt' in Peking nachempfunden wurde. Zahllose Paläste und Tempel befinden sich innerhalb des Komplexes, ebenso wie Türme, eine Bücherei und ein Museum. Der THAI HOA PALAST wurde 1803 errichtet und 1833 an seinen jetzigen Platz versetzt. Die HALLEN DER MANDARINE: hier, in diesen Gebäuden bereiteten sich die Mandarine auf die höfischen Zeremonien vor, die in der 1977 restaurierten Can Chanh Empfangshalle stattfanden. Die VERBOTENE PURPURNE STADT war dem Kaiser und seiner Familie persönlich vorbehalten. Fahrt von Hue nach Hoi An, Tour südlich entlang des Highway 1 über den Hai Van Pass, vorbei an Lang Co und Da Nang. Der Pass verläuft über einen Ausläufer der Truong Son Gebirgskette, die bis in das Südchinesische Meer hin abfällt. Auf der Fahrt durch unglaublich bergige Landschaft bieten sich Ihnen spektakuläre Ausblicke. Abendessen im Brother Cafè.

Übernachtung in Hoi An im Hoi An Riverside Resort Superior**** o. ä.

 

7. Tag: Hoi An

Besichtigung in Hoi An mit Bootsfahrt auf dem Thu Bon Fluss. Hoi An ist eine malerische Stadt südlich von Da Nang am Fluß Thun Bon gelegen. Den westlichen Kaufleuten war die Stadt während des 17., 18. und 19. Jahrhunderts unter dem Namen Faifo als einer der führenden internationalen Häfen Südostasiens bekannt. Am besten lassen sich einige der nachfolgenden Sehenswürdigkeiten Hoi An’s zu Fuß oder mit der Fahrradrikscha besichtigen. Sie sehen den u. a. den QUANG CONG TEMPEL, die PHUOC KIEN PAGODE, die JAPANISCHE ÜBERDACHTE BRÜCKE, die KAPELLE DER FAMILIE TRAN ebenso das SA HUYNH MUSEUM und das PHUNG HUNG HAUS. Anschließende BOOTSFAHRT AUF DEM THU BON FLUSS zum Dorf KIM BONG auf der Insel CAM KIM: in Kim Bong leben vor allem Familien der Holzarbeiter und Bootsbauer. Unterwegs Mittagessen im New Pho Hoi Restaurant.

Übernachtung und Frühstück in Hoi An im Riverside Resort Superior**** o. ä.

 

8. Tag: Hoi An – Danang – Saigon

Transfer von Hoi An zum Flughafen in Danang – Flug von Danang nach Saigon – Transfer – Besichtigung in Saigon und Cholon (Chinatown) – (8 Stunden). Saigon ist die größte Stadt des Landes und überall zeigt sich das vibrierende vietnamesische Leben in Straßenmärkten, schnittigen neuen Cafés und Pubs. In der geschäftigen Metropole stecken 300 Jahre zeitloser Tradition und die Schönheiten einer antiken Kultur. Ein Teil der Stadt im 5. Distrikt heißt Cholon und wurde von chinesischen reichen Flüchtlingen als Handelsumschlagsplatz Cho Lon = großer Markt, gegründet. Sie sehen die KATHEDRALE NOTRE DAME, das RATHAUS: erbaut 1908, nur von außen zu betrachten, sowie das ALTE OPERNHAUS: erbaut um die Jahrhundertwende; ebenfalls leider nur von außen zu sehen. Des Weiteren erwartet Sie die PAGODE DES JADEKAISERS, der PALAST DER WIEDERVEREINIGUNG, das KRIEGSMUSEUM, der BEN THANH MARKT, die GIAC LAM PAGODE und der BIN TAY MARKET. Abendessen im Le Mekong Restaurant.

Übernachtung und Frühstück in Saigon im Hotel Legend***** Deluxe o. ä.

 

9. Tag: Saigon

Ausflug von Saigon zu den Tunneln von Cu Chi und nach Tay Ninh. Die fast 250 km langen TUNNEL VON CU CHI waren wegen ihrer strategisch günstigen Lage während des Vietnamkrieges ein wichtiger Stützpunkt und gehörten zur unterirdischen Festung, in der die kommunistische Guerrilla Schutz fand und ihren Widerstand koordinierte. Weiterfahrt nach TAY NINH: Tay Ninh ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und auch der Hauptsitz der Cao-Dai Sekte, eine der schillerndsten Religionsgemeinschaften Vietnams. Kultische Handlungen des Caodaismus, nach Buddhismus und Katholizismus drittgrößte Glaubensrichtung im Land, werden in prächtig ausgestatteten Tempeln mit Weihrauch, Geisterbeschwörungen und Gebeten vollzogen. Wichtige Anmerkung: In der Woche vor dem TET Festival (vietnamesisches Neujahrs Fest) oder während der TET Feierlichkeiten kann es zur unangekündigten Absage der täglichen Priesterzeremonie in Tay Ninh kommen. Abendessen im Ba Mien Restaurant.

Übernachtung in Saigon im Hotel Legend***** Deluxe o. ä.

 

10. Tag:           Saigon – My Tho – Can Tho

Fahrt von Saigon nach My Tho in das Mekongdelta über Ben Luc, Tan An und Chau Thanh. Bootsausflug zu Mekonginseln. Das MEKONG-DELTA ist die südlichste Region Vietnams und wurde von angeschwemmtem Sediment des Mekong geformt. Fahrt von My Tho nach Can Tho – Überlandfahrt nach Südwesten über Vinh Long und mit der Fähre über den Hau Giang Fluß. Die Hauptstadt VINH LONG der gleichnamigen Provinz ist eine mittelgroße Stadt an den Ufern des Mekong gelegen, auf halbem Weg zwischen My Tho und Can Tho. Von hier aus kann man all die Inseln im Fluss erreichen, die komplett landwirtschaftlich genutzt werden. Mittagessen unterwegs im Trung Luong Restaurant.

Übernachtung und Frühstück in Can Tho im Victoria Can Tho Hotel Superior**** o. ä.

 

11. Tag:           Can Tho – Saigon

An Bord der Lady-Hau-Cruise gelangen Sie zum schwimmenden Markt von Cai Rang mit Frühstück an Bord. Der SCHWIMMENDE MARKT VON CAI RANG ist der größte im Delta. Eine Brücke bietet einen schönen Aussichtspunkt zum Fotografieren an. Die beste Möglichkeit zur Besichtigung bietet sich aber mit dem Boot. Fahrt von Can Tho nach Saigon, Überlandfahrt über den Hau Giang Fluß mit der Fähre zwischen Can Tho und Vinh Long und dann von Vinh Long weiter vorbei an My Tho, Hauptstadt der Provinz Tien Giang und eine der ärmsten Städte im Flußdelta, nach Saigon. Abendessen im VY Restaurant.

Übernachtung und Frühstück in Saigon im Hotel Legend***** Deluxe o. ä.

 

12. Tag:           Rückflug nach Deutschland

Dieser Tag steht Ihnen noch für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Thai Airways nach Bangkok. Weiterflug nach Deutschland.

 

13. Tag:           Ankunft

Ankunft in Deutschland.

 

***Ende einer eindrucksvollen Reise***

 Studienreisen Bock – Seit 17 Jahren Ihr kompetenter Partner für Studienreisen  und Pilgerreisen für Gruppen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot für Ihre Gruppenreisen nach Vietnam.

Downloads
Vietnam_Palz.pdf



Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de