Zurück

Bildungs- und Studienreise der IPA nach Zypern

Eindrücke der Reise
Bild1
Bild2

Zypern - die Insel der Göttin Aphrodite. Die turbulente Geschichte der Insel, voller Dramatik und Wechsel, erzählt einen Roman, wie er nirgendwo in der Welt eine Vorlage findet. Vereint in der unvergleichbaren Schönheit der Natur: felsige Küsten, waldreiche Berge, malerische Dörfer, alles eindrucksvolle Zeugen der langen Geschichte Zyperns. Entdecken Sie mit uns Zypern - das warme blaue Meer, das milde Mittelmeerklima, die zuverlässige Sonne, die komfortablen Hotels, die Gastfreundschaft der Einheimischen und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten!


Reiseablauf

1. Tag:           Anreise

Flug nach Larnaca auf Zypern. Nach Ankunft Empfang durch die örtliche Vertretung und Transfer zu Ihrem Hotel Rodon in Agros, welches für die beiden ersten Nächte Ihr Zuhause sein wird. Nach Ankunft kurze Besichtigung von Agros, größtes Dorf der Pitsiliaregion. Vor dem Abendessen Begrüßungscocktail mit Information und Programmbesprechung.

Übernachtung im Hotel Rodon***, Agros o. ä.

 

2. Tag:           Kykko Kloster – Marathasa – Kalopanayiotis

Der heutige Tag gilt den Klöstern und Heiligtümern Zyperns. Nach dem Frühstück fahren wir durch den „Schwarzwald“ von Zypern und besichtigen das Marienkloster von Kykko. Es wurde von dem Einsiedler Isaias gegründet, doch ist von den ursprünglichen Gebäuden aus der Zeit von 1080 bis 1118 nach wiederholten Feuerbrünsten leider nichts erhalten geblieben. Im Besitz des Klosters befindet sich eine Ikone mit Madonna und dem Kinde, die der Apostel Lukas gemalt haben soll. Dieser Ikone schreibt man regenbringende Kraft zugesagt wird – auch Feuer und Kriege konnten ihr nichts anhaben, sie wurde immer wieder gerettet. Anschließend besuchen wir auf dem Berggipfel Throni das Grab des ersten Präsidenten der Republik Zypern und des ehemaligen Erzbischofs Makarios III. Nach dem Mittagessen geht unsere Fahrt durch das Marathasatal in das Dorf Kalapanayiotis. Dort besichtigen wir die Kirche des Agios Ioannis Lampadistis, UNESCO Welkulturerbe, mit herrlichen Fresken aus dem 13. und 15. Jhdt.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Rodon***, Agros o. ä.

 

3. Tag:           Dörfer und Scheunendachkirchen

Am Morgen Fahrt in das Dorf Kakopetria. In einem wildromantischen Tal liegt dieses einzige Dorf Zyperns, dessen historischer Kern unter Denkmalschutz steht. Hier, am Rand des Troodosgebirges, werden wir zu den bedeutendsten, wenn auch wenig bekannten Kunstschätzen geführt. Es sind mittelalterliche Kirchen, welche fast vollständig mit Wandmalereien aus dem 12. –16. Jh. ausgeschmückt sind. Inmitten der Landschaft oder des Dorfes gelegen, fällt es schwer, sie zu erkennen. Mit ihren tief herunter gezogenen Ziegeldächern ohne Glockenturm wirken sie wie Scheunen. Darum nennt man sie Scheunendachkirchen. Am Nachmittag Weiterfahrt in das nahegelegene Dorf Galata. Hier finden wir die Kirche Panayia Podithou. Sie birgt die herrliche Freske der von Erzengeln umgebenen Mutter Gottes aus dem 16. Jh. Bei Nikitari, in einem bewaldeten Tal, sehen wir die eindrucksvolle Kirche von Asinou, Panayia Phorviotissa. Nikolaos tis Stegis, eine vollkommen ausgemalte Kirche, liegt einige Kilometer südwestlich von Kakopetria. Ihre ältesten Fresken stammen aus dem 11 Jh. Rückfahrt nach Rodon.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Rodon***, Agros o. ä.

 

4. Tag:           Nikosia – Kyrenia

Nach dem Frühstück, fahren wir nach Nikosia. Man kann Nikosia aus verschiedenen Gründen als einmalig betrachten. Sie ist die einzige Hauptstadt der Welt, die zweigeteilt ist. Wir besichtigen zuerst die "Grüne Linie", die die Stadt in zwei Sektoren teilt, nämlich den griechischen und den türkischen Sektor. Nebenan befinden sich der Erzbischöfliche Palast und die Johanneskathedrale. Das Mittagessen wird in "Laiki Yitonia" eingenommen, ein renoviertes Altstadtviertel voller traditioneller Geschäfte und Tavernen. Weiterfahrt nach Kerynia; dort Besichtigung des malerischen Hafens. Fahrt nach Limassol in unser Hotel, das uns alle Annehmlichkeiten eines guten 4**** Sterne – Hotels bietet.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort**** in Limassol o. ä.

 

5. Tag:           Freizeit

Genießen Sie heute beispielsweise die Wellness Angebote Ihres schönen Hotels. Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort**** in Limassol o. ä.

 

6. Tag:           Larnaca – Lefkara – Ayios Minas

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Tour nach Larnaca. Larnaca, der bekannte Flug- und Seehafen, wurde an der Stelle des alten Stadtkönigreiches Kitium erbaut, von dem man glaubt, dass es eine der ältesten Städte der Welt ist. Besichtigung der archäologischen Ausgrabungen. Unser nächster Besuch gilt dem drittheiligsten Schrein der islamischen Welt (nach Mekka und Medina): der Tekke von Umm Haram, der Ziehmutter Mohameds, die sich hier durch den Sturz von einem Maulesel das Genick gebrochen hat. Unsere Fahrt geht ins Landesinnere zum Nonnenkloster Ayios Minas, das durch die ikonenmalenden Nonnen bekannt wurde. Nach einer Mittagspause fahren wir in das Dorf Lefkara, das auf den südlichen Ausläufern des Troodos Gebirges in einer Höhe von 720 Metern liegt. Hier haben wir Gelegenheit, Einheimische in ihren Häusern kennen zu lernen und ihnen bei den Handarbeiten, die das Dorf berühmt machten, zuzusehen. Leonardo da Vinci hat hier das Altartuch für die Kathedrale in Mailand erstanden. Rückfahrt nach Limassol.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort***** in Limassol o. ä.

 

7. Tag:           Paphos – Ayios Neophytos Kloster

Nach dem Frühstück führt uns eine schöne Straße entlang der Küste nach Paphos. Dort, wo die Küste am aufregendsten und schönsten wird, ist die sagenumwobene Stelle, an der Aphrodite, die Göttin der Liebe und der Schönheit, aus dem Schaum des Meeres geboren wurde. Nach einer kurzen Pause Weiterfahrt nach Paphos. Unterwegs stoßen wir überall auf architektonische Relikte. Höhepunkt ist der Besuch der Villa von Dionysos mit ihren weltberühmten Mosaiken. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Villa von Theseus, ebenfalls mit Mosaiken ausgestattet. Wir kommen anschließend zu den aus der hellenischen Zeit stammenden Königsgräbern. Mittagspause am malerischen Hafen von Paphos. Danach fahren wir über eine Schlucht, die sich bis ans Meer hinunter zieht, zum Kloster Neophytos. Neophytos war ein zyprischer Eremit. Er gründete das Kloster im Jahr 1159. Einige Fresken, die unter seiner Anleitung gemalt wurden, sind in ihrem ursprünglichen Zustand noch erhalten und gehören zu den schönsten. Sie erinnern an die Werke der Schule Konstantinopels.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort***** in Limassol o. ä.


8. Tag:           Freizeit

Wie es der Zufall so will, hat die IPA-Zypern in der Zeit vom 01. – 09.11. eine Freundschaftswoche mit internationaler Beteiligung. Die Gäste wohnen ebenfalls im Miramare Beach Hotel, das der Internationale Präsident Michael Odysseos auch uns empfohlen hat. Wir werden am 07.11. am gemeinsamen Abendessen mit Musik und heute, am 08.11. am Abschiedsdinner teilnehmen.

Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort**** in Limassol

 

9. Tag:           Weindörfer

Heute geht es durch Weinfelder, Pinienwälder, durch atemberaubende Landschaften und kleine typische Dörfer wie Pano Kivides und Ayios Ambrosius nach Arsos, ein Dorf, das in Zypern für seinen Wein und seine Gastfreundschaft berühmt, aber vom Tourismus noch unentdeckt ist. Weiter geht es nach Omodos, ein Dorf, das inmitten der Weinregion Zyperns am Fuße des Troodosgebirges liegt. Nach einer Mittagspause gehen wir zu Fuß auf den Dorfplatz und besuchen die mittelalterliche Weinpresse und ein Musterbauernhaus-Museum, wo wir für eine Weinprobe anhalten werden.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort**** in Limassol o. ä.

 

10. Tag:        Kolossi – Kleo-Weinkellerei

Die Fahrt geht durch die Zitrusplantagen und Weingärten von Phassouri in Richtung Westen. Unser erster Besuch ist die Kolossiburg, die von den Johannitern gebaut wurde und durch die Produktion von ausgesuchten Weinen, besonders des Comandarias, bekannt war. Weiterfahrt zur führenden Wein- und Spirituosenkellerei Limassols, wo wir zu einem Besuch und zu einer Weinprobe eingeladen werden. Anschließend Fahrt zur Burg von Limassol. Dort hat Richard Löwenherz im Jahr 1191 die Prinzessin Berengaria von Navarria, die später zur Königin von England gekrönt wurde, geheiratet. Zeit zum Bummeln in der Altstadt. Der Nachmittag steht für eigene Aktivitäten oder zum Ausruhen zur freien Verfügung. Am Abend steht ein Essen in einer gemütlichen und urigen zypriotischen Taverne, die sich in einem Dorf außerhalb von Limassol befindet, auf dem Programm. Wir können dort die landestypischen Mezze (verschiedene zypriotische Spezialitäten) mit 20 verschiedenen Gängen genießen. Es kann alles probiert werden, was eine Tavernenküche zu bieten hat. Zum Essen wird der typisch zypriotische Landwein gereicht, dazu wird zypriotische Musik gespielt.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort**** in Limassol o. ä.

 

11. Tag:        Freizeit

Abendessen und Übernachtung im Hotel Miramare Bay Resort**** in Limassol o. ä.

 

12. Tag:        Rückflug

Die Zeit bis zum Transfer zum Flughafen steht zur freien Verfügung. Rückflug nach Deutschland.

***Ende einer schönen Reise***

Studienreisen Bock – Seit 17 Jahren Ihr kompetenter Partner für Studienreisen und Pilgerreisen für Gruppen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot für Ihre Gruppenreise nach Zypern.

Downloads
Zypern_Moe.pdf



Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de