Zurück

Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eindrücke der Reise
Bild1

 
So multikulturell wie die Donau ist kein zweiter Fluss Europas: Auf ihrem Weg ins Schwarze Meer streift sie acht verschiedene Länder!

An den Ufern der Donau entstanden im Lauf der Zeit schöne Städte mit kulturellen Sehenswürdigkeiten von eindrucksvoller Vielfalt. Alle künstlerischen Stilrichtungen, von der Gotik zur Renaissance bis hin zum Barock, sind mit bedeutenden Baudenkmälern vertreten.

Eingebettet sind diese Kulturschätze in eine höchst abwechslungsreiche Landschaft, die sich viel von ihrer ursprünglichen Schönheit bewahrt hat.

Auf dieser eindrucksvollen Reise erleben Sie landestypische Traditionen, machen Bekanntschaft mit verschiedenen Kulturen, Religionen und einem vielerorts ausgeprägten regionalen Bewusstsein.


Reiseablauf

1. Tag:           Anreise

Am Hafen der schönen 3-Flüsse-Stadt Passau heißt Sie die Crew Ihres Flussschiffes ab 15:30 Uhr herzlich willkommen. Um 17 Uhr heißt es „Leinen Los!“ und Sie haben Gelegenheit, Ihr „schwimmendes Hotel“ ein wenig zu erkunden. Am Abend lädt Sie Ihre Kreuzfahrtleitung zum Begrüßungs-Cocktail und anschließend zu einem Willkommens-Dinner ein.

 

2. Tag:           Wien

Genießen Sie am frühen Morgen den wunderschönen Ausblick auf das weltberühmte Weinanbaugebiet der Wachau. Die Fahrt führt Sie nach Wien, welches wir gegen Mittag erreichen werden. Die österreichische Kaiserstadt wird Sie in Ihren Bann ziehen. Lassen Sie sich von der Wiener Lebensfreude anstecken und gönnen Sie sich eine Sachertorte in einem typischen Wiener Kaffeehaus oder ein Gläschen Wein beim Heurigen. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie den Stephansdom oder die Hofburg können Sie bei unserer Stadtrundfahrt sehen. Selbstverständlich haben Sie auch Gelegenheit, diese wunderschöne Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Abend fährt Ihr Schiff weiter stromabwärts in Richtung Ungarn.

 

3. Tag:           Budapest

Nachdem Sie die landschaftlich sehr reizvolle Region des Donauknies, die sogenannte „ungarische Wachau“, passiert haben, können Sie die unvergessliche Einfahrt in Budapest erleben. Nach dem Mittagessen haben Sie bei einer Stadtrundfahrt Gelegenheit, sich einen umfassenden Eindruck über die Donaumetropole zu verschaffen und die imposanten Bauwerke an beiden Donauufern näher kennen zu lernen. Auf Wunsch können Sie am Abend das nächtliche Lichtermeer von Budapest während unseres Ausflugs „Budapest bei Nacht“ (Buchung nur an Bord) genießen. Dieser Busausflug führt Sie unter anderem zu einer „Csarda“, wo typisch ungarische Gulaschsuppe und Folklore auf Sie warten. Um Mitternacht verlässt Ihr Schiff dann diese herrliche Stadt und setzt die Reise in Richtung Kalocsa fort.

 

4. Tag:           Kalocsa

Am Morgen legen wir im ungarischen Städtchen Kalocsa an. Nach einem reichhaltigen Frühstück sollten Sie sich die Puszta – Rundfahrt nicht entgehen lassen: Besichtigen Sie das einzige Paprikamuseum der Welt und erleben Sie anschließend das ungarische Temperament bei einer unvergesslichen Vorstellung ungarischer Reitkunst auf einer „Puszta“, einem typischen Bauerngehöft. Zum Mittagessen kehren Sie wieder zurück an Bord Ihres Schiffes und die Fahrt führt Sie weiter stromabwärts.

 

5. Tag:           Belgrad

Dort, wo die Save in die Donau mündet, wartet am Morgen der nächste Höhepunkt auf Sie: Belgrad, die Hauptstadt Serbien-Montenegros. Lernen Sie diese interessante Metropole mit ihrer über 1000-jährigen Geschichte kennen und lieben. Während unserer Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem die Festung Kalemegdan, das Nationalmuseum und die serbisch-orthodoxe Kathedrale. Während des Abendausflugs (Buchung nur an Bord) können Sie eine Folkloreshow sowie die ganz spezielle Atmosphäre des wunderschönen Künstlerviertels „Skadarlija“ hautnah erleben.

 

6. Tag:           „Eisernes Tor“

Während Sie sich auf unserem Sonnendeck entspannen, können Sie das schöne Donauufer an sich vorüberziehen lassen und die Durchfahrt der Kataraktenstrecke genießen. Dieses 130 km lange Tal, in dem die Donau die Karpaten und Ausläufer des Balkangebirges durchbricht, ist einer der Höhepunkte Ihrer Kreuzfahrt. Mit seinen hoch aufragenden, bisweilen fast senkrechten Felswänden bildet das so genannte „Eiserne Tor“ eine der wildesten und großartigsten Landschaften des gesamten Flusslaufes. Erleben Sie währenddessen auch die atemberaubende Schleusung gegen Mittag durch die größte Schleuse auf der Donau Djerdap I nahe der Stadt Kladovo. Während des Nachmittags werden Sie noch einiges Beeindruckende, wie z. B. die Trajantafel oder das in einen Felsen gehauene Bild des Dakerkönig Decebal sehen. Sie werden begeistert sein!

 

7. Tag:           Rousse

Am Sonntagnachmittag geht Ihr Schiff, die Bolero, an Bulgariens größtem Hafen und in der fünfgrößten Stadt vor Anker. Rousse ist nicht nur Industrie- und Grenzstadt zu Rumänien, sondern auch kulturelles Zentrum des Gebietes. Erleben Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie das „Pantheon der Kämpfer der Wiedergeburt“, die Dreifaltigkeitskirche und das Ethnologische Museum auf unserem Stadtrundgang, bevor Sie Ihre Reise am Abend in Richtung Schwarzes Meer fortsetzen.

 

8. Tag:           Cernavoda

Nachdem Sie am Morgen das rumänische Cernavoda erreicht haben, fahren Sie mit dem Bus entlang des Donau-Schwarzmeerkanals über Mamaia am Schwarzen Meer nach Konstanza (Ausflug im Reisepreis enthalten). Dort angekommen sehen Sie während einer kurzen Rundfahrt mit anschließendem Spaziergang die orthodoxe Kirche Peter und Paul sowie das berühmte Casino und das größte noch erhaltene römische Bodenmosaik der Welt. Abschließend haben Sie während des Mittagessens die Möglichkeit, edle Tropfen der Region zu probieren und sich währenddessen an einer kleinen unterhaltsamen Folkloredarbietung zu erfreuen.

 

9. Tag:           Giurgiu

Am frühen Morgen erreicht Ihr Schiff Giurgiu, von wo der Busausflug nach Bukarest durchgeführt wird. Lassen Sie sich bei unserer Stadtrundfahrt von der Dynamik der rumänischen Hauptstadt begeistern. Bewundern Sie imposante Bauwerke wie den gigantischen Palast der Republik, der Zeugnis der Ceaucescu-Ära ist, sowie die Kirche und den Palast des Oberhauptes der rumänisch-orthodoxen Kirche. Erleben Sie das fast mitteleuropäische Flair, das die großzügigen Alleen und die prachtvollen Bauten verbreiten. Nach Ausflugsende erwartet Sie das Schiff in Giurgiu zur Weiterfahrt.

 

10. Tag:        Kreuzfahrt

Heute fahren Sie mit dem Schiff entlang der Staatgrenze zwischen Rumänien und Bulgarien durch die romantisch verträumte Landschaft der rumänischen Tiefebene. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die ständig neuen Uferpanoramen, welche Ihnen geboten werden.

 

11. Tag:        Novi Sad

Nachmittags erreichen Sie Novi Sad, das nicht zuletzt wegen seiner Mischung aus typisch österreichisch-ungarischer und moderner Architektur sehr sehenswert ist. Die eindrucksvolle Festung Petrovaradin ist eine der größten Wehrbauten Europas und das Wahrzeichen dieser Donaustadt. Während einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie selbstverständlich diese beeindruckende Festung. Sie sehen unter anderem auch den ehemaligen Wohnsitz von Albert Einstein sowie das Kloster Krusedol im „Heiligen Gebirge“ Fruska Gora.

 

12. Tag:        Mohacs/Kalocsa

Bei einem kurzen Halt in Mohacs haben Sie Gelegenheit, an einem Ausflug nach Pecs (Buchung nur an Bord) teilzunehmen. Pecs (Fünfkirchen) hat ein ganz besonderes Flair und ist mit keiner anderen Stadt in Ungarn zu vergleichen. Die im südlichen Transdanubien, an den Hängen des Mecsek-Gebirges gelegene Stadt erwartet den Besucher mit mildem Klima, südländischem Charme sowie zahlreichen hochrangigen Baudenkmälern und Kunstwerken, die dazu beitrugen, dass Fünfkirchen den Status des UNESCO-Kulturerbes erhielt. In Kalocsa gehen Sie wieder an Bord Ihres Schiffes und fahren weiter stromaufwärts in Richtung Slowakei.

 

13. Tag:        Komarom/Bratislava

Am frühen Nachmittag macht Ihr Schiff kurz im ungarischen Komarom fest, wo der Ausflug nach Bratislava beginnt: Nach einem kurzen Rundgang durch Komarno am anderen Ufer, auf der slowakischen Seite, fahren Sie mit dem Bus in die Hauptstadt der slowakischen Republik. Während der Stadtrundfahrt und dem anschließenden Spaziergang sehen Sie unter anderem die imposante Burg, den als Krönungskirche der ungarischen Könige bekannten St.-Martins-Dom sowie die wunderschöne Altstadt. Das Schiff fährt während des Ausflugs weiter nach Bratislava, wo es die Ausflugteilnehmer wieder aufnimmt und die Fahrt in Richtung Wachau fortsetzt.

 

14. Tag:        Krems/Pöchlarn

Heute bieten wir Ihnen mit dem Ausflug „Weltkulturerbe Wachau“ ein Schmankerl, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten: Erleben Sie die Einzigartigkeit und Authentizität der sagenumwobenen Wachau, die diese Region auf die Weltkulturerbeliste der UNESCO gebracht haben. Der Ausflug beginnt in der malerischen Altstadt Krems und führt Sie bis zum imposanten Stift Melk, wo eine Weinprobe im Stiftskeller den würdigen Abschluss dieses herrlichen Ausflugs bildet. Nachdem Sie Ihr Schiff in Pöchlarn zur Weiterfahrt wieder aufgenommen hat, lädt Sie die Mannschaft Ihres Schiffes zum festlichen Abschiedsdinner.

 

15. Tag:        Abreise

Am Morgen haben Sie den Ausgangspunkt Ihrer Donaukreuzfahrt, Passau, wieder erreicht. Nach einem letzten Frühstück an Bord heißt es Abschied nehmen. Sie verlassen Ihr Flussschiff und treten mit hoffentlich vielen neuen Eindrücken im Gepäck Ihre individuelle Heimreise an.

***Ende einer beeindruckenden Reise***

Wenn wegen Niedrig-/Hochwasser oder Schiffsdefekt eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern, in Hotels unterzubringen und/oder den Streckenverlauf zu ändern. Unter Umständen ist der Umstieg auf ein anderes Schiff nötig.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von Hoch-/Niedrigwasser oder Wartezeiten bei den Schleusen zu Verspätungen und daher zu Änderungen des Ausflugsprogramms und auch der Ein- und Ausstiegstelle kommen kann.

Gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot für Ihre Flusskreuzfahrt auf der Donau. Lassen Sie uns Ihre Wünsche wissen!

 



Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de