Zurück

Kunststudienreise Madrid

Eindrücke der Reise
Bild1

 Madrid, das geistige und kulturelle Zentrum Spaniens, ist mit Institutionen wie dem Nationalen Dramatischen Zentrum, Nationalballet und Nationalorchester, dem 1988 eröffneten neuen Konzerthaus und über 30 Theatern Mittelpunkt des spanischen Theater- und Musikgeschehens.

An der Kunstpromenade, diesem seit jeher von den Einwohnern hoch geschätzten Viertel, liegen drei der wichtigsten Museen Spaniens: Das Prado Museum, Museum Thyssen-Bornemisza und das Nationalmuseum und Kunstzentrum Reina Sofía.

Nur an diesem einen Ort der Welt bietet sich die Möglichkeit, auf wenigen Metern vereint die "Meninas" von Velázquez, die "Nackte Maja" von Goya, das Bildnis der "Giovonna Tornabuoni" von Ghirlandaio, "Les Vessenots en Auvers" von Van Gogh und Picassos "Guernica" sowie andere Meisterwerke der Kunst zu sehen.


Reiseablauf

1. Tag:           Bienvenidos a Madrid – Stadtrundfahrt Madrid
Gemeinsamer Bustransfer zum Flughafen in München und Linienflug mit Lufthansa LH 4424 um 11:40 Uhr nach Madrid. Nach der Ankunft um 14:15 Uhr Empfang durch unsere örtliche Agentur. Eine Stadtrundfahrt gibt Ihnen einen Überblick über das historische Madrid: Philipp III. und Philipp IV. vergrößerten und verschönerten die Stadt, doch brachte die Machtübernahme durch die Bourbonen kulturelle und architektonische Neuerungen mit sich. Der Bau des Palacio Real, des Paseo del Prado oder des Stadttors Puerta de Alcalá ist diesem neuen Königshaus zu verdanken. Die Fahrt geht durch die Gran Vía, die in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts die wichtigste Verkehrsader der spanischen Hauptstadt war. Besonders besticht hier die architektonische Vielfalt, wobei die Belle Epoque mit Beispielen wie Casino de Madrid oder Palace Hotel besonders hervorzuheben ist. Anschließend Check-in in Ihrem Hotel, dem ME-Madrid. Ein echter Meilenstein in Punkto Design und Avantgarde. Das Hotel liegt strategisch günstig mitten im Herzen Madrids, nur wenige Schritte vom Prado-Museum und der Puerta del Sol entfernt. Unabhängig davon, ob Sie eine ausgedehnte Shopping-Tour planen, sich die Sehenswürdigkeiten dieser großartigen Stadt ansehen oder einfach nur das lebendige Ambiente auf den Straßen erleben möchten.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Hotel ME Madrid****+
 
2. Tag:           Prado Nationalmusem – Thyssen-Bornemisza Museum
Heute besuchen Sie das Prado Nationalmuseum. Es beherbergt die beste Sammlung spanischer Meister, der weltberühmten Genies der Malerei El Greco, Velázquez, Goya, und der großen Künstler des Goldenen Zeitalters Ribera, Zurborán und Murillo. Ebenso zu sehen ist flämische Malerei mit den besten Werken von Van der Weyden und Hieronymus Bosch, sowie Italienische Kunst mit der vollständigsten Sammlung von Werken Tizians und anderer Maler der Venezianischen Schule im Besitz eines einzigen Museums. Auch die deutsche, französische und englische Kunst ist mit erstklassigen Werken, wenn gleich nicht ganz so zahlreich, vertreten. Nachdem alleine schon der chronologische Gang durch die europäische Malereigeschichte ein erhebendes Erlebnis ist, erleben Sie den Genuss der Gaumenfreuden im Garten des Museums gelegenen Restaurants mit Cafeteria.
Was nicht im Prado zu finden ist, befindet sich im Thyssen-Bornemisza Museum. Diese vollkommene Ergänzung beginnt schon bei den frühen italienischen Meistern: Im Prado ist das Meisterwerk des Fra Angelico, die "Verkündigung", zu bewundern, im Thyssen-Museum gibt es eine umfangreiche und bedeutende Sammlung derselben Epoche. Auch die deutsche Renaissance und die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts, im Prado nur spärlich vertreten, sowie die nordamerikanische Malerei des 19. Jahrhunderts, sind im Thyssen vorhanden und tragen zu einer idealen Ergänzung bei. Auch vertreten sind Impressionismus, mit dem die Moderne Art einsetzte, der deutsche Expressionismus, der russische Konstruktivismus, die Geometrische Abstraktion und Pop-Art.
Fakultativ: Am Abend um 19:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit zum Geburtstag von Gustav Mahler (1860-1911) die Sinfonie Nr.9 mit dem Spanischen Nationalorchester im Auditorio Nacional de Músico - Saal Sinfónica - zu erleben. Die Sinfonie Nr. 9 von Gustav Mahler wurde zwischen 1909 und 1910 geschrieben. Es handelt sich um die letzte Sinfonie, die Mahler vollendete. Im Oktober 1988 wurde die moderne Konzerthalle Auditorio Nacional de Música eröffnet. Architekt war Jose Maria García de Paredes, der dem Bau nicht nur in architektonischer Hinsicht viel Glanz verlieh. Paredes plante die Konzerthalle auch so, dass sie über eine überragende Akustik verfügt, die weit über dem Durchschnitt europäischer Konzertsäle liegt. (Kartenpreis zwischen pro Person € 4,00 und € 29,00 – Stand 2009)
Übernachtung und Frühstück im Hotel ME Madrid****+
 
Dali und Picasso gehören zu den berühmtesten Künstlern, die an der Kunstakademie von Madrid studierten. Diese hervorragende Akademie befindet sich in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, welches Churriguera entworfen hat. In der Kunstgalerie der Akademie können Sie einige wichtige Werke bewundern, darunter auch faszinierende und einzigartige Zeichnungen von Rafael und Tizian. Zu einer auserwählten Sammlung alter Meister zählen außerdem Gemälde von Rubens und van Dyck. Spanische Künstler aus dem 16. bis 19. Jahrhundert sind ebenfalls sehr interessant und komplettieren diese Sammlung. Darunter befinden sich Gemälde von Ribera, Murillo, El Greco und selbstverständlich auch von Velazquez. Einer der Höhepunkte der Sammlung ist das Gemälde von Zurbaran mit Namen „Fray Pedro Machado“. Dargestellt wird ein Mönch darstellt, für Zurbaran ein sehr typisches Portrait. Goya wird ein ganzer Raum zur Verfügung gestellt, eine Zeit lang war er der Vorsitzende der Akademie. Unter anderem ein Portrait von Manuel Godoy und ein Selbstportrait des Künstlers aus dem Jahr 1815 sind hier zu sehen.
Freuen Sie sich auf einen eindrucksvollen Museumsvormittag mit den großen Meistern! Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Ein Paradies für echte Feinschmecker sind die Madrider Markthallen: Neben dem teilweise eindrucksvollen Ambiente wird hier auch ein hochwertiges Angebot an frischen Waren zum Verzehr angeboten. Ein schönes Beispiel für einen Markt ist auch der familiäre Mercado San Miguel, gelegen inmitten der Altstadt. Oder besuchen Sie die kleine, klassizistisch gestaltete Kirche Ermita de San Antonio de la Florida. Hier sind die Überreste des berühmten spanischen Malers Francisco Goya begraben.
Übernachtung und Frühstück im Hotel ME Madrid****+
Fakultativ: Abendessen im italienischen Restaurant Teatriz, das italienische Küche mit baskischen Einlagen anbietet. Im schicken Barrio de Salamanca hat Designer Philippe Starck aus einem ehemaligen Theater ein sensationelles Restaurant gemacht. Anschrift Hermosilla, 28001 Madrid, Reservierung erforderlich
 
4. Tag:           Nationalmuseum und Kunstzentrum Reina Sofia
Auf Ihrem Programm steht heute Vormittag ein etwas anderes Museum. Das Museum ist im ehemaligen Allgemeinen Krankenhaus untergebracht, dessen Bau Karl III. dem Architekten Sabatini übertrug und das 1977 unter Denkmalschutz gestellt wurde. Es beherbergt eine äußerst wertvolle ständige Sammlung. Die Bestände des Museums stammen aus den Sammlungen des ehemaligen MEAC (Spanisches Museum für zeitgenössische Kunst) und eigenen Ankäufen. Auch die Nachlässe der katalanischen Künstler Salvador Dalí und Joan Miró sind zu sehen. Die ständige Ausstellung befindet sich im zweiten Stock und ist in mehrere Säle aufgeteilt, die Bilder von spanischen Künstlern des angehenden 20. Jahrhunderts wie Nonell, Anglada Camarasa, Iturrino, Zuloaga, Solana und María Blanchard zeigen. Die kubistische Bewegung ist mit Werken Picassos, Dalís und Mirós vertreten, ein weiterer Saal heißt ‚Vorschläge‘. Die temporären Ausstellungen finden im Hauptsitz des Museums, im Velázquez- und im Kristallpalast statt. Die neuesten Trends junger Autoren werden im so genannten „Espacio UNO“ im Erdgeschoss des Hauptgebäudes präsentiert. Eines der bedeutendsten Werke des Museums ist Picassos „Guernica“. Zum Abschluss Ihres langen Wochenendes in Madrid erwartet Sie noch ein gemeinsames Mittagessen bevor die Rückfahrt nach Madrid und der Transfer zum Flughafen erfolgt. Rückflug mit LH 4425 um 15:30 Uhr, Ankunft München um 18:00 Uhr. Hier erwartet Sie Ihr Bus, der Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Reise zurückbringt.
 
 
 
***Ende einer faszinierenden Kunstreise***
 
Gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot für Ihre Kunstreise nach Madrid.
Lassen Sie uns Ihre Wünsche wissen!


Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de