Zurück

Landwirtschaftliche Fachstudienreise Rumänien

Seit Jahrhunderten bekannt als Kornkammer West- und Mitteleuropas, ist die Landwirtschaft noch heute für die rumänische Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Ca. 28 % der Gesamtfläche Rumäniens sind von Wald bedeckt, mehr als 60 % werden landwirtschaftlich genutzt. Etwa ein Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche wird für Dauerweiden und rund 63 % als Ackerfläche genutzt, auf der überwiegend Getreide, vor allem Mais und Weizen, angebaut werden. Rund ein Zehntel der Ackerfläche wird mit Ölsaaten bestellt. Etwa 41% aller Beschäftigten arbeiten in der Landwirtschaft. Die Produktivität ist vergleichsweise schlecht: die gegenwärtigen Hektarerträge sind im osteuropäischen Vergleich mit am niedrigsten. Dies ist unter anderem bedingt durch eine schlechte Verteilung der Flächen und z. T. nur zögerliche Modernisierung. Neben der Getreideproduktion spielen Milcherzeugung, Schweine-, Rinder- und Geflügelzucht eine wichtige Rolle. Außerdem ist Rumänien ein traditioneller Weinerzeuger und die verbesserten Ausfuhrmöglichkeiten führten zu einer beträchtlichen Vergrößerung der Weinbauflächen.


Reiseablauf

 

Reiseablauf

 

1. Tag:     Anreise Bukarest – Brasov/Kronstadt

Treffen der Teilnehmer am Flughafen und Flug mit Lufthansa nach Bukarest. Nach Ankunft am Flughafen Henri Coanda Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Fahrt durch die faszinierenden Karpaten nach Brasov. Sie übernachten direkt in der pittoresken Altstadt von Brasov im Hotel Capitol. Der Rathausplatz mit Schwarzer Kirche ist nur einen kleinen Spaziergang entfernt. Das Hotel wurde größtenteils renoviert und bietet ein schönes Restaurant /Frühstücksraum sowie Zimmer mit Bad oder DU/WC, Sat-TV, Telefon, Minibar/Kühlschrank.

Übernachtung und Frühstück im Hotel Capitol *** oder ähnlich

 

2. Tag:     Brasov/Kronstadt – Bran/Törzburg – Sighisoara/Schässburg – Medias

Frühstücksbuffet im Hotel und danach Rundgang durch die Altstadt von Brasov. Sie sehen die Schwarze Kirche, den größten gotischen Sakralbau in Südosteuropa und die Sehenswürdigkeiten um den Rathausplatz. Danach Fahrt nach Sighisoara (Schässburg). Auf einer Bergnase befindet sich eine der wenigen noch bewohnten Burganlagen Europas (UNESCO Weltkulturerbe). Beim Rundgang sehen Sie den Uhrturm, einer der ehemals neun Wehrtürme der Befestigungsanlage, die ehemalige Dominikanerkirche, die so genannte Schülertreppe zur Bergkirche und das „Haus des Dracula“: Schässburg wird oft auch als Geburtsort des Fürsten Vlad Tepes („Vlad der Pfähler“) erwähnt.

Der walachische Fürst wird seit einiger Zeit mit Dracula in Verbindung gebracht. Anschließend Weiterfahrt nach Medias und Zimmerbezug im Hotel Vila Flora. Das Hotel verfügt über schöne Lobby, Restaurant und Aufenthalts/Barbereich. Ebenso gehören Sauna und Fitnessbereich zu Ausstattung. Alle Zimmer sind modern ausgestattet und verfügen über Bad oder DU/WC, Kabel-TV, Internet-Anschluss, Kühlschrank/Minibar.

Übernachtung und Frühstück im Medias im Hotel Villa Flora *** oder ähnlich

 

3. Tag:     Landwirtschaftliches Programm – Sibiu/Hermannstadt

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Meschen. Besichtigung der beeindruckenden Kirchenburg, die Restaurierung und die Erhaltung der Kirchenburg in Mosna wird von Prinz Charles mitfinanziert. Ebenfalls hier besichtigen Sie eine Bio-Farm, welche sich ganz auf den natürlichen Landbau und Viehzucht spezialisiert hat. Weiter geht es in das Dorf Großschelken, wo wir für Sie die Besichtigung einer Schaffarm und Gespräche mit Vertretern des örtlichen Schafzuchtvereines vorgesehen haben. Weiterfahrt nach Sibiu/Hermannstadt. Sibiu ist eine der wichtigsten deutschen Gründungen in Siebenbürgen und war 2007 die Kulturhauptstadt Europas. Bei der ausführlichen Besichtigung sehen Sie den Großen und Kleinen Ring, die Lügenbrücke und die evangelischen und orthodoxe Kirche der Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt, welche als schönste Stadt Rumäniens bezeichnet wird. Zimmerbezug im Hotel Libra. Das Hotel umfasst einen beeindruckenden Innenpool sowie luxuriöse Sauna- und Fitnesseinrichtungen und sorgt neben stilvoller Erholung auch mit ausgezeichneter Küche für Ihr leibliches Wohl.

Übernachtung und Frühstück in Sibiu im Hotel Libra **** o. ä.

 

4. Tag:     Sibiu – Brasov – Sinaia – Bukarest

Vormittags Fahrt über Fagaras/Fogarasch nach Brasov/Kronstadt. Ab Brasov beginnt in Richtung Norden das Gebiet in dem die Kartoffelfelder etwa 50% der Kartoffelproduktion Rumäniens sichert. In der Großgemeinde Harman wird eine der wichtigsten landwirtschaftliche Gesellschaften aus diesem Gebiet besichtigt. Ebenfalls bei Harman (Honigberg) wird die lokale sächsische Kirchenburg besichtigt, eine der größten in Siebenbürgen. Danach fahren Sie nach Bran (Törzburg), eine imposante ehemalige sächsische Bauernburg, die heute auch als „Dracula-Burg“ berühmt ist. Weiterfahrt nach Sinaia. Hier besichtigen Sie das Peles-Schloss, die ehemalige Sommerresidenz der königlichen Familie. Die Gesamtanlage - Schloss Peles, Schloss Pelisor, der königliche Sitz Foisor – unterscheiden sich in stilistischer Hinsicht sehr viel und spiegeln die Veränderung der Mentalität und des Geschmacks über in einem Jahrzehnt wieder. Die herrliche Lage in der waldreichen Landschaft wird Sie begeistern. Danach Besuch in der Sektkellerei in Azuga inkl. Probe. Weiterfahrt in die Hauptstadt Bukarest und Zimmerbezug.

Fakultativ: Zum Abschluss Ihrer Reise erwartet Sie heute ein Abendessen inkl. Folkloreprogramm im bekannten Restaurant „Pescarus“

Übernachtung und Frühstück in Bukarest

 

5. Tag:     Bukarest – Rückreise nach Deutschland

Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt in Bukarest, Hauptstadt Rumäniens. Während der ausführlichen Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. die Patriarchenkirche, das Parlamentsgebäude (zweitgrößtes Verwaltungsgebäude der Welt nach dem Pentagon) und den Revolutionsplatz, sowie die herrlich restaurierte Altstadt.

Die Besichtigung des Dorfmuseums gibt Ihnen ein Hauch von Dorfkultur aus dem ganzen Land. Es zählt zu den ersten und größten Freilichtmuseen Europas und zeigt auf 15 Hektar ca. 300 Bauten (größtenteils Original-Häuser) aus allen Ecken des Landes. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

***Ende einer beeindruckenden Studienreise***

Änderungen im Programmablauf vorbehalten



Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de