Zurück

Studienreise Jemen – Oman – Dubai

Eindrücke der Reise
Bild1

Entdecken Sie das Land der Königin Saba, das Königreich aus Tausend-und-einer-Nacht: Die Republik Jemen ist das Land der Geheimnisse und der unvollendeten Schönheit. Am Rande der Wüste Rub Al-Khali gelegen, im Westen das Rote Meer, im Süden das Arabische Meer, vermittelt dieses Land allen seinen Besuchern das Gefühl von Abenteuer und Freude. Dieses Land ist stolz auf seine Kultur und gilt als eines der schönsten im Orient. Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren der alten orientalischen Geschichten.

Das Sultanat Oman – kein typisches arabisches Land, vielmehr Schmelztiegel, die Einflüsse aus Persien, Arabien, Indien, Pakistan, Malaysia, China und Afrika in sich aufgenommen haben.

Dubai ist das zweitgrößte Emirat und liegt zwischen der Küste und den Ausläufen des Gebirges von Al-Hadjar. Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca.500 000 Menschen. l


Reiseablauf


01. Tag:   Deutschland - Jemen
Flug nach Sana´a. Hier werden Sie am Flughafen von  der örtlichen Agentur empfangen. Man ist Ihnen bei den Einreiseformalitäten behilflich. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.
Übernachtung und Abendessen im Hotel Hadda****.

02. Tag:   Sana´a         
Der Vormittag steht Ihnen zur Erholung zur freien Verfügung. Am Nachmittag nehmen Sie an einer ausführlichen Stadtrundfahrt teil. Zuerst besuchen Sie das Nationalmuseum, daß eine sehr gute antike Etage hat. Die Ausgrabungsstücke zeugen von den verschiedenen alten Zivilisationen. Dann besichtigen Sie die faszinierende Altstadt, den Suq (Marktplatz) mit seinem bunten Durcheinander, das Stadttor Bab al-Yaman sowie das Nationalmuseum mit seinen archäologischen Schätzen.
SANA´A ist die Hauptstadt des Jemen mit etwa einer Million Einwohnern, seine Wurzeln verlieren sich im Nebel der Zeit. Erst ein Handelsplatz an der Weihrauchstraße, wurde es eine wichtige Festung an der Straße von Aden nach Mekka. Die „Hochhäuser“ sind zum Teil über 1000 Jahre alt!
Übernachtung und Abendessen im Hotel Hadda****.

03. Tag:   Manakhah         
Heute fahren Sie nach dem Frühstück nach in die Bergregion Haraz mit ihrem Zentrum Manakhah, die sich als großer Marktflecken mit Poliklinik, Bank und Schule präsentiert. Die Fahrt führt uns durch großartige Berg- und Terrassenlandschaften. Unser Ziel ist das in 2.300 m gelegene Wehrdorf Al Hadjjara. Die im 12. Jh. gegründete ehemalige Festung ist unbestreitbar eines der schönsten Beispiele jemenitischer Bergarchitektur: harmonisch aufgebaute ockerfarbene Steinhäuser mit vier bis fünf Stockwerken "kleben" ohne gegrabene Fundamente auf den Felsspitzen. Nach der Mittagspause besuchen wir Al-Hoteip, der ismailitische Wallfahrtsort, der Bohra-Sekte.  Auf dem Weg sehen Sie eine dramatische Landschaft, wo jedes Dorf wie ein Felsennest über die Landschaft ragt
Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung in Sana'a im Hotel Hadda****.

04. Tag:   Sana´a - Dhamar - Yarim - Ibb - Jibbla – Sana´a   
Nach dem Frühstück fahren Sie vorbei an den interessanten Lehmbauten nach Süden in Richtung Taiz. Sie kommen dabei durch Dhamar und Yarim, der höchstgelegen Stadt des Jemen. Vom Sumarah-Paß bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über die Landschaft. Weiter geht die Fahrt nach Ibb, dem traumhaft schön gelegenen Bergdorf. In Jibbla, einer früheren Hauptstadt des Jemen, besichtigen Sie dann die Moschee der Königin Arwa Bint Ahmad. Die Stadt liegt im Herzen der grünen Region des Jemen und ist umgeben von herrlichen Obstgärten. Rückfahrt nach Sana´a.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Hadda ****

05. Tag:   Sana’a – Wadi Dhar – Thula – Shibam/ Kaukaban – Sana’a  
Nach dem Frühstück besuchen Sie den ehemaligen Imamspalast „Dar Al-Hajjar“ im Wadi Dhar. Dieses Flußtal unweit von Sana'a ist gleichzeitig das beliebteste Ausflugziel der Bewohner von Sana’a.  Dann geht es weiter zur Festungsstadt Thula, welche im 16 JH. Fluchtburg für die Imame war. Diese Stadt hat immer noch ihr mittelalterliches Stadtbild bewahrt. Die antiken Zisternen weisen darauf hin, daß Thula schon vor zweitausend Jahren eine urbane Siedlung war. Nach einem Stadtrundgang geht die Reise weiter nach Kaukaban. Diese Stadt war im 16. JH. Hauptstadt des Jemens. Genießen Sie von dort eine herrliches Panorama weit in die Landschaft hinein. Nach der Mittagspause wandern Sie bergab nach Shibam. Die alte Moschee wurde noch zu Beginn des Islam im 7 JH: von den Yafuriden, einer himyaritischen Dynastie, gebaut. Die antiken Steine der Häuser, des Altmarktes und des Stadttors weisen daraufhin, daß es hier schon in alten Zeiten eine hochentwickelte Zivilisation gab.
Rückfahrt nach Sana´a. Abendessen und Übernachtung

06. Tag:   Flug Sana´a – Dubai – Muscat      
Transfer zum Flughafen und Flug  nach Dubai anschließend,  Weiterflug nach Muscat. Nach Ankun, Begrüßung durch die örtliche Vertretung und Transfer zu Ihrem Hotel.
Übernachtung in Muscat im Hotel Holiday Inn ****

07. Tag:   Muscat         
Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt des Oman . Sie besuchen das Omani-Museum mit seiner reichen Sammlung aus Kultur, Tradition und Geschichte. Im Naturhistorischen Museum hören Sie wissenswertes  über Flora und Fauna des Sultanats. Eine Besonderheit: die Walhalle. Es schließt sich an ein Bummel durch Alt-Muscat, vorbei an den historischen Forts von Mirani und Jalali (können nicht besichtigt werden), sowie vorbei am Palast des Sultans. Im Aquarium stehen Fische und Schildkröten des Omanischen Golfs zur Schau. Am Nachmittag geht es nach Muttrah, der Schwesternstadt Muscats, mit ihrere schönen Corniche und dem alten Souk.
Übernachtung in Muscat im Hotel Holiday Inn ****.

08. Tag:   Nakhl – Rustaq         
Fahrt über Seeb nach Birka. Weiterfahrt nach Nakhl am Fuße des Jebel Nakhl gelegen. Fahrt durch den alten Oasenkern bis zu den heißen Quellen von Al Thowarah. Dann weiter durch das Jebel Akdhar-Gebirge bis nach Rustaq und Hazm, beides ehemalige Sultanatssitze. In Rustaq Besuch der mächtigen Festung. Picknick-Mittagessen unter Palmen in einer kleinen Oase. Rückfahrt nach Muscat am späten Nachmittag.
Übernachtung in Muscat im Hotel Holiday Inn ****.

09. Tag:     Nizwa / Bahla / Jabrin / Hamra      
Die heutige Ganztagestour zeigt Ihnen die Festungen einiger Orte in Oman. NIZWA ist der Geburtsort des Islam im Sultanat Oman. Die Einwohner sind stolz auf das berühmte „Round Tower Fort“, welches im 17. Jahrhundert erbaut wurde, und auf seinen Souq, der gerühmt wird für die Viehauktionen an den Freitagen, für aufwendig handgeschnitzte „Khanjars“ (Dolche) und Silberschmuck. BAHLA, benannt nach dem antiken Bahila Tribe, also Stamm der Bahila, der Bahla, ist bekannt für seine Töpferwaren.. Die Stadt ist umgeben von einer 12 km langen Verteidigungsmauer. Hier kann man immer noch das Geschick der Töpfer bewundern, wenn sie Wassergefäße und Vorratsbehälter für Datteln herstellen. JABRIN, die Festung wurde im späten 17. Jahrhundert erbaut, und ist heute ein Sitz der Wissenschaft. Die Festung zeigt die größten Leistungen in Omans Deckenmalereien und wunderschön ausgeführten Holzschnitzereien. Besuchen Sie das Dorf AL HAMRA, welches in den Vorbergen des jabal Akhdar (grüne Berge) gelegen ist, und genießen Sie einen Spaziergang durch seine Oase und seine dichten Dattelplantagen. Mittagessen im Hotel Falaj Daris. Rückfahrt nach Muscat.
Übernachtung und Frühstück in Muscat im Holiday Inn ****.

10. Tag:   Wadi Sahtan / Wadi Bani Auf       
Safari in das Landesinnere. Besichtigung der Festung von Nakhl. Fahrt auf unbefestigten Wegen in Gebirgswadis mit kleinen, blühenden Oasen, Pools und Obst- und Gemüseplantagen. Prähistorische Felszeichnungen. Picknicklunch unterwegs.
Übernachtung und Frühstück in Muscat im Holiday Inn ****.

11. Tag:   Montag, Flug nach Dubai und Stadtrundfahrt      
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Muscat. Flug nach DUBAI. Nach der Ankunft, Transfer vom Flughafen DUBAI zu Ihrem Stadthotel. Am Nachmittag brechen Sie zu einer faszinierenden geschichtlichen Stadtrundfahrt durch Dubai auf. Dubai ist das zweitgrößte und - dank großer Erdöl- und Erdgasvorkommen - zweitreichste Emirat. Von den rund 900.000 Einwohnern leben fast 700.000 in Dubai-City. Herrlich ist die Stadt an den Ufern des „Creek“ gelegen, einer Meereslagune, die sich 12 km weit ins Land erstreckt. Kleine Boote mit bis zu 20 Passagieren an Bord flitzen als Wassertaxis von einem Ufer zum anderen. Zahlreiche Dhows ankern am Creek. Auf der Fahrt sehen Sie die prächtige Jumeirah Moschee, fahren an modernen Palästen vorbei, die sich an der Küste erstrecken. In Bastakia hält der Bus eine Weile, damit Sie die alten „Windtower“-Häuser bewundern können, die von wohlhabenden Kaufleuten erbaut wurden. In der Nähe befindet sich das 150 Jahre alte Al Fahidi Fort, in dem heute ein Museum untergebracht ist. Mit einem Wassertaxi geht die Rundfahrt weiter. Nachdem Sie den Creek passiert haben, erblicken Sie die moderne Metropole mit ihrer großartigen Architektur, die das Treiben in den Gold- und Gewürz-Souks direkt winzig erscheinen läßt. Einen Besuch in den Gold-Souks dürfen Sie nicht versäumen. Dort werden unglaublich prachtvolle Goldschmiedearbeiten zu sehr günstigen Preisen angeboten. Rückkehr zum Hotel gegen 19:00 Uhr.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Dubai im Jumeirah Rotana ****Hotel.

12. Tag:   Rückflug         
Flug nach Deutschland.


*** Ende einer unvergesslichen orientalischen Reise ***

Downloads
Jemen_Oman_Langer.pdf



Zurück

copyright Studienreisen Bock GmbH 2006 | Tel. 09382 - 99850 | www.studienreisen-bock.de